Österreich zählt aufgrund seiner reizvollen Landschaft und seinen schönen Städten zu den beliebtesten Reisezielen in Europa. Auch für Kurzreisen oder ein verlängertes Wochenende ist eine Reise in die Alpenrepublik bestens geeignet. Dabei lockt jedes Bundesland und jede Region mit ganz speziellen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Hier kommt eine kleine Übersicht mit ein paar besonders interessanten Ausflugstipps.

Bernsteiner Felsenmuseum und Burg Lockenhaus

Interessante Ausflugsziele in Österreich Ein besuchenswertes Ausflugsziel ist mit Sicherheit das Bernsteiner Felsenmuseum im Burgenland. In diesem unter der Erde gelegenen Museum dreht sich alles um das Thema Bergbau und die Edelserpentin-Gewinnung. Zunächst bekommen Besucher dort einen Videofilm gezeigt, bevor sie dann in das verzweigte Stollensystem eintauchen, indem es auch verschiedene Edelserpentin-Exponate wie etwa ein aus dem Mineral komplett gefertigtes Pferd zu sehen bekommen. Geöffnet hat das Museum von März bis Dezember.
Ein weiterer Tipp für das Burgenland ist die Burg Lockenhaus, die in jedem Reiseführer für Österreich Erwähnung findet. Die mächtige Burg Lockenhaus, die im gleichnamigen Ort zu finden ist, stammt aus dem 13. Jahrhundert. Sie ist Museum und Hotel in einem. Eine große Sonderausstellung widmet sich dem Thema Fledermaus.


Der Redbull Ring, der Hochseilpark Saalbach Hinterglemm und die Reisseck Bergbahnen

Das nächste Ausflugsziel ist insbesondere etwas für Liebhaber des Autorennsports. In Knittelfeld in der Steiermark befindet sich der Red Bull Ring, eine 4,3 Kilometer lange Rennstrecke. Daneben ist auf dem Gelände ein großer Erlebnispark mit vielfältigen Aktivitäten angeschlossen.
Ebenfalls ein attraktives Ausflugsziel führt Besucher in die Region Saalbach im Salzburger Land. Dort gibt es den größten Hochseilgarten in Österreich, der jedes Kletterherz höher schlagen lassen dürfte. Der aufwändig gestalte Parcours führt die Besucher auf Höhen von drei bis 40 Metern.
Ein letzter Tipp schließlich führt die Besucher nach Kärnten zu den Reisseck Bergbahnen. Die Bahnen, direkt am imposanten Reisseck-Massiv gelegen, führen die Besucher in eine Höhe von über 2200 Meter Höhe. Gestartet wird zunächst mit der Reisseck Standseilbahn, die eine Steigung von bis zu 82 Prozent zu bewältigen hat. Nach 25-minütiger Fahrt geht es dann weiter mit der Reisseck-Höhenbahn, Europas höchst gelegener privater Eisenbahn. Der zweite Teil der Tour führt die Besucher vorbei an steil aufragenden Felswänden und durch einen Natursteintunnel. Von der Bergstation schließlich lohnt sich eine Wanderung zur Reisseck-Hütte.
Ein kleiner Tipp noch: Auch Kletterer kommen am Reisseck auf ihre Kosten und finden dort anspruchsvolles Terrain vor.
Zell am See

Weitere Ausflugstipps im Reiseführer

Neben den eben hier vorgestellten Zielen gibt es in der Alpenrepublik noch ungezählte weitere Attraktionen, die jeden Geschmack abdecken dürften. Jede einzelne Region in Österreich hat sich dem Tourismus verschrieben und bietet attraktive und teils sehr spannende Reiseziele. Die einzelnen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele lassen sich im jeweiligen Reiseführer oder im Internet finden.

Bilder zum Artikel: travelpeter – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie die richtige Antwort als Kontrollfunktion in das Eingabefeld:*Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.